Der ELCH Die Schülerzeitung des SGH

Ursprung vom Muttertag

4.8
(9)

Diesen Sonntag ist es wieder so weit, wir feiern einen Tag lang unsere Alltagshelden. Dass Muttertag vor der Tür steht, habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Täglich wird man mit Werbung für Muttertagsgeschenke zugespammt. Während ich also nach einem passenden Muttertagsgeschenk und den passenden Sätzen für die diesjährige Muttertagskarte suche, fange ich an, mich zu fragen, woher dieser Tag überhaupt stammt. Sollte man seiner Mutter nicht eigentlich jeden Tag dankbar sein?

Für den Ursprung dieses Tages müssen wir auf einen anderen Kontinent, denn als die Begründerin des Tages gilt Anna Marie Jarvies, die am 12. Mai 1907 in West Virginia ein Memorial Mother‘s Day Meeting veranstaltete, zu Ehren ihrer Mutter. Das Jahr darauf verteilte sie wieder am zweiten Mai-Sonntag 500 weiße Nelken an andere Mütter in der Kirche. Von da an setzte sie sich dafür ein, den zweiten Mai-Sonntag zu einem offiziellen Feiertag zu Ehren der Mütter zu machen und hatte es 1914 geschafft. Seitdem ist der Muttertag in den USA ein nationaler Feiertag. Schnell verbreitete sich der Feiertag weiter in die Schweiz, nach Finnland und Norwegen. In Deutschland wollte der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber den Muttertag für sich nutzen und begann, Werbung dafür zu machen.

Von Chiara

Bewerte diesen Artikel!

durchschnittliche Bewertung: 4.8 | Anzahl der Bewertungen: 9

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Antworten auf “Ursprung vom Muttertag”

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    🎉 Hey Leute!
    Die 2. Printausgabe des ELCHs ist fertig!
    Verteilung ab Montag an der Schule; greift zu, solange der Vorrat reicht! 🎉
    +