Trotz Stillstand muss es weitergehen!

4.4
(9)

Das machen Schüler und Lehrer während der Quarantäne – Ein Quarantänetag aus Larissas Sicht:

7:00 Uhr am Morgen. Der Wecker klingelt schrill in meinen Ohren. Was, schon aufstehen? Trotz der Ausnahmesituation muss das wohl doch sein. Aber so früh schon? Na gut, lass uns was aus dem Tag machen! Um 7:10 schlurfe ich also noch etwas schlaftrunken ins Bad. Da kann nur ein Schwall kaltes Wasser helfen! Danach noch schnell Zähne putzen und Haare bürsten. Schon bin ich auf dem Weg zu meinem Kleiderschrank und ziehe meine Sportklamotten an. Als ich die Treppe runterkomme, steht mein Hund schon schwanzwedelnd am Fuß der Treppe. Süß, wie er sich jeden Morgen freut mich zu sehen! Dann sag ich meiner Mom noch schnell „Guten Morgen“ und verlasse pünktlich um 7:30 Uhr das Haus. Es ist schon etwas frisch, aber gleich wird mir sicherlich wärmer. Und ehe ich mich versehe, bin ich auch schon losgejoggt. Jetzt gibt es kein Zurück mehr!

Nach etwa einer halben Stunde bin ich wieder zuhause angekommen und springe sofort unter die Dusche. Danach muss ich erstmal was essen. Mein Magen ist schon ganz leer. Zum Frühstück gibt es Joghurt mit Himbeeren. Lecker! Danach fahre ich – pünktlich – um 8:30 Uhr meinen Computer hoch und starte mit den Schulaufgaben. Zuerst Chemie, dann Deutsch und danach noch Geschichte. Um 12:00 Uhr bin ich fertig – puh geschafft! Nun antworte ich auf die Nachrichten meiner Freunde, checke kurz Insta und telefoniere mit einem Freund. Jetzt ist es an der Zeit, mein Puzzle zu vervollständigen. Es fehlt nur noch ein kleiner Teil der 2000 Teile. Um 13:00 Uhr gibt es dann endlich essen. Danach räume ich mein Zimmer etwas auf. Als das auch getan ist, schaue ich online nach einer neuen Kamera, die ich unbedingt kaufen will. Nach wochenlangem suchen habe ich endlich die Kamera gefunden, nach der ich so lange gesucht habe! Jetzt ist es schon 15:00 Uhr, Zeit die Bilder vom Wochenende zu bearbeiten und zu überlegen, welches ich wohl als nächstes hochladen werde. Ich denke, es wird die Amsel auf einem Ast im Wald.

Nun habe ich noch etwas Freizeit bis es Abendessen gibt, also höre ich meinen Krimi weiter. Als dieser nun recht grausam endet, ja die Mutter hatte tatsächlich ihren eigenen Sohn umgebracht. Das war mir mittlerweile zwar schon klar, aber trotzdem ist es unfassbar. Nun gehe ich noch schnell eine Runde mit dem Hund Gassi.

Als ich nach Hause komme und  (fast) alleine zuhause bin, ist es eindeutig an der Zeit die Musik laut aufzudrehen, das Handy mal für eine Stunde auszumachen, es nicht mal anzuschauen und den Bass voll aufzudrehen. Was für ein schönes Gefühl, wenn die Musik durch den Körper fließt. Einfach mal die Welt für eine Stunde komplett vergessen. Zwischen Eminem und Joyner Lucas entschließe ich mich dazu, mein Zimmer noch schnell durchzusaugen, selbstverständlich auch mit Musik! Der Blütenstaub muss weg! Nun ziehe ich auch endlich meine Jeans aus und eine Jogginghose an. Als die Musik immer noch laut auf meinen Ohren dröhnt, kommen meine Eltern heim und es gibt essen. Nach dem Essen bereite ich noch meine Schulsachen für morgen vor und stelle den Wecker erneut auf 7:00 Uhr. Nun muss ich noch Klamotten für den morgigen Tag raussuchen, da ich der Meinung bin, dass man ordentlich angezogen besser als im Gammel – Look lernt und kann endlich mit einem guten Gefühl in mein gemütliches Bett fallen, denn mittlerweile ist es schon spät und ich bin müde. Was für ein gelungener Tag, ich habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe! Jetzt lese ich noch etwas in meinem Buch, bis ich gegen 22:30 Uhr das Licht ausmache und schlafe. Gute Nacht!

Und immer dran denken: Bitte bleibt für euch, für eure Großeltern, für eure Familie, für eure Mitmenschen und für die Kranken zuhause! Heutzutage gibt es gute Alternativen, sich zum Beispiel über Facetime, Houseparty, Skype, etc. mit Freunden auszutauschen. Hamstert nicht, denn es gibt Menschen, die auf Lebensmittel, Haushaltsdinge, etc. angewiesen sind! Wenn wir alle zusammenhalten, werden wir selbst diese Zeit überstehen! Bleibt gesund!

Von Larissa

Bewerte diesen Artikel!

durchschnittliche Bewertung: 4.4 | Anzahl der Bewertungen: 9

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Antworten auf “Trotz Stillstand muss es weitergehen!”

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.