Tag 1: Herr Reichl

5 Wochen Ferien, super. Das macht sich in der durch Klassenarbeiten und Klausuren geprägten Zeit vor Ostern echt gut. Runter kommen, endlich Zeit anderes zu tun, auch mal außerhalb der Sommerferien, von denen – rechnet man Nacharbeits- und Vorarbeitszeiten ab – grob gerechnet meist eh nur gut drei Wochen übrig bleiben.