Die Schultiere in Quarantäne

„Mama, wann ist endlich Morgen?“ Der Ruf schallt an mein Ohr und ich denke: Offensichtlich jetzt. Egal, ob Ferien oder Corona, auf den kindlichen Biorhythmus ist Verlass. Und während ich mit Rückenschmerzen ins Kinderzimmer torkle, ausnahmsweise mal, ohne vor irgendeine Kante zu laufen, denke ich: Es war eine wirklich blöde Idee, in Corona-Zeiten des geschlossenen Einzelhandels eine neue Matratze zu kaufen.

Schüler fragen nach – was macht Herr Ackermann während der Quarantäne?

Ich habe meine 9d gebeten, mir Fragen zu stellen. Auch wenn ich versprochen habe alle zu beantworten, habe ich die persönlichsten und peinlichsten selbstverständlich aussortiert. Im Folgenden findet ihr nun das Interview zwischen mir und meiner Klasse. Kleiner Spoiler, die brennendsten Fragen der Schüler kommen gleich zu Beginn:

Lernfilme drehen, Videokonferenzen abhalten und noch vieles mehr

Heute kann ich es mir erlauben, auszuschlafen und werde um 9 Uhr wach. Noch bis spät in die Nacht hatte ich mich über den Sternschnuppenschwarm der Lyriden informiert, der am frühen Morgen zu sehen gewesen wäre. Vielleicht hätte ich mich in dieser sternenklaren Nacht doch aufraffen sollen?