Tag 4: Kim

4.9
(19)

Das machen Schüler und Lehrer während der Quarantäne – Auch Kim hat viel zu berichten:

Als ich aufwache, singen schon die Vögel draußen. Der morgendliche Blick auf den Wecker neben meinem Bett verrät mir, dass es erst acht Uhr ist. Relativ früh! Aber da ich heute viel vor habe, und ich sowieso meine Schulaufgaben lieber bis zum Mittag erledigt habe, beschließe ich, mich aus dem Bett zu schälen. Jetzt erstmal raus aus dem Pyjama und meine bequeme Jogginghose und den kuscheligen Pulli anziehen, denn in meinem Zimmer herrschen mal wieder gefühlte Minusgrade. Dass man die Schulaufgaben im „Homelook“ machen kann, ist so ungefähr die einzige Sache, die ich am Homeschooling mag.

Dann geht es los mit ganz viel Rechnen. Überraschenderweise stattet mir gleich mein Hund Bounty einen Besuch in meinem Zimmer ab. Eigentlich kommt er nie hoch in mein Zimmer, sondern ist immer unten im Wohnzimmer. Mit einer kleinen Begleitung neben mir wirds nach zwei Stunden mit Mathe und Physik auch mal Zeit fürs Frühstück. Wer mich kennt weiß, dass ich Müsli über alles liebe, deshalb gibt es auch heute Haferflocken mit ganz viel frischem Obst und Mandelmilch. Frisch gestärkt geht es wieder weiter mit den heutigen Schulaufgaben. Ok, meine Pläne wurden leicht von meinen Freunden durchkreuzt, mit denen ich erst mal über eine Stunde geschrieben hab…

Quiche

Zum Glück waren es heute vergleichsweise weniger Aufgaben, so dass ich es doch noch geschafft habe, bis zum Mittag fertig zu sein. Also wird es jetzt auch Zeit fürs Essen. Da ich nun mehr Zeit zum Kochen habe, probiere ich fast jeden Tag neue und etwas aufwendigere Rezepte aus. Auch heute versuche ich mich an einer Gemüsequiche. Also ab in die Küche und los geht’s mit dem Teig. Der ist schnell gemacht und dann widme ich mich dem Gemüse. Nach einer Ewigkeit war auch dieses geschnitten und in der Quicheform angeordnet.

Aber das dieses Rezept so aufwendig war, wusste ich nicht. Nach über zweieinhalb Stunden ist die Quiche dann mal im Ofen. Nun riecht es im ganzen Haus lecker und endlich ist sie bereit, gegessen zu werden. Nach dem Essen machen mein Hund und ich uns auf den Weg in den Wald. Man muss sagen, dass er wahrscheinlich der einzige ist, der diese ganze Corona-Krise toll findet, da wir alle viel mehr Zeit für ihn haben. Gleich am Wald angekommen, duftet es schon überall nach Bärlauch. Zwischen Bäumen durch und die Wege entlang spazieren wir eine Weile durch den Wald.

Wieder daheim, steh ich auch schon wieder in der Küche, denn jetzt wirds Zeit, eine Torte für den morgigen Geburtstag meiner Mutter zu backen.

Nun habe ich aber wirklich genug Zeit in der Küche verbracht! Wie eigentlich fast jeden Abend zieh ich nun meine Turnschuhe und Sportkleidung an und ab geht’s nach draußen. Nur da mein Training gerade ja auch nicht stattfindet, trainiere ich anstatt im Stadion (oder in der Halle) halt im Wald oder auf dem Feld. Heute habe ich mich fürs Feld entschieden. Nach einer Runde joggen, heißt es laut meinem Trainingsplan: Dehnen, Koordinationen, Läufe, noch ziemlich viele Sprünge und zum Schluss nochmal joggen. Ich spüre meine Beine jetzt schon von den ganzen Sprüngen. Ich würd mal sagen, verdient, folgt eine schöne Dusche und nochmal die Reste vom Mittagessen. Nach einem Videochat mit meinen Freunden setzte ich mich nochmal an den PC um ein bisschen für die Schülerzeitung zu schreiben. Denn Artikel schreiben sich natürlich nicht von alleine… Naja, der Tag heute war sehr Küchenlastig, keine Sorge, so viel Zeit verbringe ich normalerweise nicht mit Kochen und Backen, sondern momentan eher draußen oder am Schreibtisch. Bald sind ja dann wirklich die richtigen Ferien, dann hat man doch nochmal mehr Zeit. Also ich wünsch euch noch eine schöne Corona-Ferien-Zeit und bleibt gesund!

Von Kim

Bewerte diesen Artikel!

durchschnittliche Bewertung: 4.9 | Anzahl der Bewertungen: 19

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

One Reply to “Tag 4: Kim”

  1. :)

    5 Sterne für den Hund

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.