Holzgerlingens Bürgermeister privat!

„Die Lernmittelfreiheit gibt’s ja schon lange. An unseren Schulen haben sich allerdings die Eltern darauf geeinigt, dass sie das Geld für einige Dinge selbst übernehmen. Ich bin angetreten mit dem Gedanken, die Lernmittelfreiheit eins zu eins umzusetzen; ich möchte aber schauen, wie wir das Umsetzen können, sodass es nicht nur zusätzlich ausgegebenes Geld ist…“

BLM-Demonstration

Black Lives Matter! – Die Welt reagiert auf Rassismus

George Floyds Geschichte verteilte sich durch die sozialen Netzwerke auf der ganzen Welt und hinterließ auch hier in Deutschland Spuren. Viele Jugendliche wurden wachgerüttelt und es trafen sich immer wieder Gruppen von bis zu 10.000 Menschen in Berlin, um sich gegen den Rassismus, den es überall auf der Welt gibt, zu äußern und ein Zeichen der Gemeinschaft zu setzen!

Kurzgeschichte: Der Überfall

Die Menschen in dem Laden versuchten, sich panisch in Sicherheit zu bringen und waren außer sich vor Angst. In dem Moment drehte der Mann sich in meine Richtung und sah mir direkt in die Augen. Sein Blick lähmte mich und ließ mich auf der Stelle erstarren. Ich war unfähig, mich zu bewegen. Ich konnte ihm einfach nur in die eisblauen Augen starren und meine Gedanken rasten.
Er setzte sich ganz langsam in Bewegung. Die Waffe zielte genau auf mein Herz.

Zukunft wird heute gemacht!

Was bringt uns die Zukunft? – Kann das Projekt „virtuelle Zukunftsakademie“ unsere Fragen beantworten?

Die Zukunftsakademie, welche ein Programm der Stiftung Kinderland, einer Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung ist, hätte auch in diesem Jahr in Stuttgart an einem Wochenende mit unterschiedlichen Workshops und Vorträgen zu Zukunftsthemen stattgefunden. Doch diese musste, wie alle Veranstaltungen, abgesagt werden und so kam es, dass die Zukunftsakademie dieses Jahr das erste Mal online stattfand.

Kurzgeschichte: Mobbing

Was hatte ich bloß getan? Ich hatte immer gedacht, ich würde auf der richtigen Seite stehen, mich für Schwächere einsetzen, weil ich so selbstbewusst war. Und jetzt hatte sich mir die grausame Wahrheit offenbart. Eine unbekannte Seite, tief in mir versteckt, die ich bisher nicht kannte und an deren Existenz ich niemals geglaubt hätte. Ich hatte einfach nur zugesehen, nichts getan und war sogar noch ein bisschen froh gewesen, dass es nicht mich erwischt hatte.

Studieren, Arbeiten und Feiern

Studieren, Auslandsjahr oder doch ein freiwilliges soziales Jahr? Endlich hat man sein Abi. Jetzt hat man es geschafft. Nach 12 Jahren Schule ist es dann soweit: man verlässt die Schule, einen Ort, an dem man schon fast zu Hause war, für das letzte Mal. Aber nach der ersten Freude steht schon ein ganz neuer Berg vor einem. Denn was kommt jetzt?